Freigabe der Ilm – Gemarkung Weimar

Liebe Angelfreundinnen, liebe Angelfreunde,

in Abstimmung mit dem Fischereipächter, dem Ersten Weimarer Angelverein e.V., haben wir uns entschieden, noch vor der Beendigung der Forellensaison, das

Gewässer 142 Ilm

von der Gemarkung Weimar, 400 m oberhalb des Ortsschildes Weimar an der Taubacher Straße der oberen Pachtgrenze flussabwärts in Richtung Weimar, Tiefurt, Kromsdorf bis 2. Brücke Denstedt

ab dem 17.09. 2022 zur Beanglung freizugeben.

Mit freundlichen Grüßen und
einem kräftigen Petri Heil

Ihr LAVT

Aufhebung der Gewässersperrung für die Gewässer Nr. 131, 132, 133, 134

Liebe Angelfreundinnen, liebe Angelfreunde,

aufgrund der Niederschläge in den letzten Tagen haben sich die Wasserstände etwas normalisiert. Daher haben wir uns entschieden noch vor der Beendigung der Forellensaison einige Gewässer zur Beanglung freizugeben.

1.Freigabe
Zur Beanglung freigegeben sind ab dem 15.09.2022 folgende Gewässerstrecken:

Gewässer 131:
Gera, Gemarkung Plaue, Dosdorf und Siegelbach

Gewässer 132:
Gera, Gemarkung Arnstadt

Gewässer 133:
Gera Gemarkung Molsdorf

Gewässer 134:
Gera/Flutgraben einschließlich der innerstädtischen Gewässer: Bergstrom, Walkstrom, Breitstrom und Schmale Gera

2.Beibehaltung der Sperrung

Weiterhin gesperrt bleiben die folgenden Gewässer / Gewässerstrecken:

Gewässer 142:
Ilm von Gemarkung Weimar, 400 m oberhalb des Ortsschildes Weimar an der Taubacher Straße der oberen Pachtgrenze flussabwärts in Richtung Weimar, Tiefurt, Kromsdorf bis 2. Brücke Denstedt

Gewässer 15:
Stau Fuchsgrund

Sobald es Änderungen zur Beanglung von Gewässer gibt, werden wir Euch darüber informieren.

Mit freundlichen Grüßen und
einem kräftigen Petri Heil

Ihr LAVT

Bootsangelverbot am Speicher Dachwig (Gewässer Nr. 1)

Liebe Anglerinnen und Angler,

aufgrund des aktuellen Niedrigwassers und zum Schutz der Fischbestände im Speicher Dachwig bleibt das Bootsangeln auf dem Gewässer auch nach dem 15.09.2022 untersagt.

Sobald sich die Wasserverhältnisse normalisieren, werden wir das Gewässer zum Bootsangeln freigeben und Sie umgehend darüber informieren.

Bitte informieren Sie befreundete Anglerinnen und Angler über das notwendige Bootangelverbot.

Wir hoffen sehr auf Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr LAVT

Angelverbot in den Gewässern: 131, 132, 133, 134, 142, 154

Angelverbot in den Gewässern: 131, 132, 133, 134, 142, 154

Liebe Angelfreundinnen, liebe Angelfreunde,

die anhaltende Hitzewelle und das wenige Wasser in unseren Fließ- und Standgewässern gefährden unsere Fischbestände zunehmend. Zum Schutz der Fischbestände hat der Fischereipächter, der AV Hörseltal e.V. beantragt, den Stau Fuchsgrund (Gewässer Nr.: 154) für die Beanglung ab sofort zu sperren.

Ab sofort gesperrt:

  • Gewässer 154. Stau Fuchsgrund

Weiterhin bleiben folgende Gewässer bzw. Gewässerstrecken gesperrt:

  • Gewässer 131: Gera, Gemarkung Plaue, Dosdorf und Siegelbach
  • Gewässer 132: Gera, Gemarkung Arnstadt
  • Gewässer 133: Gera Gemarkung Molsdorf
  • Gewässer 134: Gera/ Flutgraben einschließlich der innerstädtischen Gewässer Bergstrom, Walkstrom, Breitstrom und schmale Gera
  • Gewässer 142:  Ilm von Gemarkung Weimar, 400 m oberhalb des Ortsschildes Weimar an der Taubacher Straße der oberen Pachtgrenze flussabwärts in Richtung Weimar, Tiefurt, Kromsdorf bis 2. Brücke Denstedt

Sobald sich die Wasserverhältnisse normalisieren, werden wir, in Abstimmung mit den einzelnen Fischereipächtern, die gesperrten Gewässerstrecken wieder zum Angeln freigegeben und umgehend darüber informieren.

Bitte informieren Sie befreundete Anglerinnen und Angler über die Sperrungen.

Mögliche Fragen zu diesen Schutzmaßnahmen, welche die große Mehrheit unserer Mitglieder befürworten bzw. selbst veranlasst haben, beantworten wir Ihnen gern.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihr LAVT

Wohnwagenähnliche Anhänger ab sofort an den Verbundgewässern untersagt

Aufgrund der Zunahme an ausgebauten Anhängern an den Verbundgewässern, welche zum übernachten an den Gewässern benutzt werden, war eine Überarbeitung des Wohnwagen- und Wohnmobilverbots (Verbot des Campens) notwendig.

So gilt ab dem 24.06.2022 folgender Zusatz:
„Verboten sind ab sofort alle wohnwagenähnlichen Anhänger sowie alle Modelle von PKW – Anhängern, welche zur Übernachtung genutzt werden können.“

Als Anglerverband und Interessenvertreter ist es unsere Aufgabe im Interesse der großen Mehrheit der Mitglieder zu entscheiden und die bestehenden Fischereipachtverträge nicht zu gefährden.
Besonders an Gewässern mit einem Schutzstatus, wie EU-Vogelschutz- oder Naturschutzgebiet wird das illegale Campen an den Gewässern von den zuständigen Naturschutzbehörden besonders hinterfragt und dem Fischereipächter entsprechende Auflagen erteilt. Zentrales Anliegen des LAVT ist es, die Möglichkeit des Angelns an allen unseren Verbundgewässern für die Anglerinnen und Angler langfristig zu sichern.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis für diese notwendige Regelung. Übrigens, es sind noch nicht einmal 1% der Mitglieder, welche davon betroffen sind. Ganz sicher kann jeder, auch mit dieser Neuregelung, tolle Angeltage an unseren Gewässern verbringen.

Ihr LAVT

Hier noch einige wichtige Links – Informationen zum Campen in Deutschland. Wir denken, diese sind für unsere Mitglieder, besonders jetzt in der Urlaubszeit, sehr hilfreich.

Wichtige Mitteilung zum Gewässer 76 – Speicher Roth

Nach erfolgter Abfischung und Sanierung des Gewässers befindet sich der Fischbestand im Aufbau. 

Ab dem 08.05.2021 ist nur das Friedfischangeln und ausschließlich die Verwendung von Friedfischmontagen erlaubt. Aus hegerischen Gründen dürfen dieses Jahr nur Karpfen und Schleien entnommen werden, um die Reproduktion der anderen Fischarten sicherzustellen. Das Raubfischangeln ist ganzjährig verboten! Angeln mit Kunstködern, totem Köderfisch und Fetzenköder sind untersagt.