Der Landesanglerverband Thüringen e.V. (LAVT) präsentierte die organisierte Angelfischerei am Stausee Hohenfelden

Der Landesanglerverband Thüringen e.V. (LAVT) präsentierte die organisierte Angelfischerei am Stausee Hohenfelden

Am Samstag den 03. September 2022 von 10.00 bis 17.00 Uhr präsentierte sich der LAVT allen Natur- und Angelinteressierten am Stausee Hohenfelden.

Mehr als 2.000 Besucherinnen und Besucher waren von der interessanten Ausstellung des LAVT und den tollen Mitmach-Aktionen für Jung und Alt begeistert.

Viele waren angetan, was mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz alles so gemacht werden kann. Kinder und Erwachsene sahen interesseiert zu, wie wir ihnen mit moderner Lasertechnik einen wunderschönen Schlüsselanhänger mit ihren eigenen Initialen angefertigten. Echt der Renner am Rande des 4. Thüringer Waldgipfels.

Nicht weniger begeistert waren Jung und Alt auch am Drillsimulator. Das Erlebnis seinen Zielfisch zu Drillen und diesen so realistisch an der Angel zu spüren, war für viele unbeschreiblich. Nicht wenige waren überrascht, wie viel Ausdauer und Kraft es doch bedurfte, einen kapitalen Karpfen oder Wels anzulanden.

Selbst die Kleinsten konnten am Kinderangelbecken ihre Geschicklichkeit zeigen und dabei spielerisch unsere heimischen Fischarten kennenlernen. Einige Mädchen und Jungen sowie Ihre Eltern und Großeltern waren gar nicht mehr vom Becken wegzubekommen und jeder versuchte die meisten Magnetfische zu angeln.

Wurfstrecke beim Zielwerfen auf die Arenberg- und Skisscheiben. Dabei kristallisierten sich wahre kleine Meister heraus, welche mit hoher Präzision immer wieder mit dem Wurfgewicht ins „Schwarze“ trafen.

Zur Belohnung bekamen alle Kinder tolle Leckereien und kleine Preise. Auch die Erwachsenen gingen nicht leer aus, sie erhielten attraktive Preise sowie interessante Informationsmaterialien zur Thüringer Angelfischerei, den Thüringer Gewässern sowie zum Gewässer- und Fischartenschutz.

Natürlich bekam jedes Kind auch eine LAVT – Luftballon und bereits nach kurzer Zeit leuchteten rund um den Stausee bunte Luftballons.

Selbst das Wetter hat an diesem Tag mitgespielt und meistens lachte die Sonne.

Besonders haben uns die strahlenden Kinderaugen, aber auch Aussagen, wie „Ihr Stand ist heute hier der Schönste “ oder „Kommen Sie nächsten Wochenende wieder, es hat uns allen so viel Spaß gemacht“ gefreut. Insbesondere, weil wir die Veranstaltung seit Tagen vorbereitet haben und Samstag früh bereits seit 4.00 Uhr auf den Beinen waren.

Abschließend ein großes Dankeschön an Hans am See für die sehr schöne Stellfläche und die Bereitstellung von Strom sowie an den Fischer des Stausees Hohenfelden, Uwe Müller für seine Unterstützung. Ebenso möchten wir uns für das angenehme Miteinander beim Ruderverein Uhlstädt bedanken, welcher neben unserem Stand ein selbstgebautes Floß zu Wasser ließ.

Doch ein extra großes Dankeschön an alle unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sowie an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Geschäftsstelle des LAVT.

Petri Heil

Dietrich Roese            André Pleikies
Präsident                    Geschäftsführer

54. Deutsche Schüler, Jugend und Juniorenmeisterschaften 2022 in Lohfelden

54. Deutsche Schüler, Jugend und Juniorenmeisterschaften 2022 in Lohfelden

Erneut war das Nordhessenstadium in Lohfelden wie schon 2021 Austragungsort der Deutschen Schüler, Jugend und Junioren Meisterschaften im Turnierangeln (Castingsport).

Aus dem Leistungszentrum des LAVT, dem Casting Club Saalfeld, nahmen Paul Glaser und Lukas Schneider in der Altersklasse Jugend männlich D (der jüngsten Altersklasse) teil. Paul zeigte in allen 3 Disziplinen die besten Leistungen und erreichte in Arenberg 88 Punkte, in Skish 65 Punkte und im Weitwurf erzielte er 45,26 Meter. Damit siegte er auch mit persönlicher Bestleistung im Dreikampf.

Auch unser „Neuling“ Lukas erzielte schon beachtliche Leistungen und belegte 2 x den zweiten Platz und 2 x den 3. Platz.

Mit 4 x Gold, 2 x Silber und 2 x Bronze war es wieder eine sehr gute Meisterschaft des Casting Club Saalfeld, zumal nun schon bei dem 5. Wettkampf des Jahres mit Temperaturen von über 30 Grad allen sehr viel abverlangt wurde.

Erneut zeigte der Casting Club Saalfeld, dass das Angeln mit dem Werfen beginnt und eine gute Ausbildung für Kinder durchaus erfolgreich sein kann.

Olaf Schulz

Referent Casting im LAVT

Rückblick – Großes Interesse am Jugendevent des LAVT am 23. Februar 2020 im Atrium der Stadtwerke Erfurt

Rückblick – Großes Interesse am Jugendevent des LAVT am 23. Februar 2020 im Atrium der Stadtwerke Erfurt

Zum wiederholten Male fand im Atrium der Stadtwerke Erfurt eine tolle Jugendveranstaltung des LAVT statt. An diesem Event nahmen am Sonntag, den 23.02.2020, von 10.00 bis 15.00 Uhr, 186 Interessierte teil.

Über 40 Referenten und Betreuer des LAVT vermittelten den Mädchen und Jungen viel Wissenswertes zu Themen, wie dem Fliegenfischen, Insektenkunde, Fried- und Raubfischangeln, Meeresangeln, Montagenbau, Wuftechniken sowie zur praktischen Handhabung der verschiedenen Gerätschaften.

Jugendevent des LAVT
Jugendevent des LAVT

Ziel war es, vor allem unseren Jungangler durch die umfangreiche Vermittlung von theoretischem Wissen, ergänzt durch eine Vielzahl von praktischen Übungen auf die anstehende Angelsaison gut vorzubereiten. Auch erfahrenen Anglern wurde an den insgesamt 9 Stationen durch die Spezialisten viel Neues vermittelt.

Station 1

  • Vermittlung von wichtigem theoretischem Wissen zum Fliegenfischen/ Materialkunde
  • Kleine Fisch- und Gewässerkunde – Nahrung der Bachforelle und Äsche
  • Vorstellung universeller Gebrauchsmuster von Trockenfliegen, Nymphen und Streamer
  • Fliegenbindekurs an mehreren Stationen – Einstieg in die relevanten Bindetechniken
  • Die richtige Zusammenstellung der notwendigen Gerätschaften/ Zubehör

Station 2

  • Praktische Vorführung von Wurftechniken mit der Fliegenrute
  • Wurfübungen mit den Teilnehmern unter Anleitung von erfahrenen Fliegenfischern

Station 3

  • Vermittlung von wichtigem theoretischem Wissen zum Friedfischangeln/ Materialkunde
  • Vorstellung und Montage der Stippruten mittels Stonfo und Gummizug
  • Vorstellung und Bau von Montagen für Stippruten
  • Übersicht zu Stipp-Posen und fachgerechte Bekleidung
  • Die richtige Zusammenstellung der notwendigen Gerätschaften/ Zubehör

Station 4

  • Praktische Handhabung größerer Stippruten (Einhandruten)

Station 5

  • Aufbau von Matchruten
  • Aufbau von Bologneseruten
  • Montage von laufenden und stehenden Schwimmer mit vorbebleitem Waggler (Pose) und unbebleitem Waggler

Station 6

  • Vorstellung der verschiedenen Methoden des Raubfischangelns, speziell Spinnangeln, Fliegenfischen mit Streamer, Angeln mit Multi- oder Stationärrolle, Raubfischmontagen, Knotenkunde

Station 7

  • Vorstellung von Fangmethoden im Karpfenangeln/ Montagen
  • Wurfübungen (Zielwerfen) mit der Spinnrute

Station 8

  • Zielwerfen auf die Arenbergscheibe (kleines Turnier)

Station 9

  • Zielwerfen mit der Fliegenrute (kleines Turnier)

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Referenten, den fleißigen Helfern, welche die Teilnehmer lecker versorgten sowie an das kleine Aufund Abbauteam und an alle Mitarbeiterrinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle des LAVT, welche diese Veranstaltung bereits am Freitag und Samstag gut vorbereitet hatten.

Jugendevent des LAVT
Jugendevent des LAVT

Das größte Dankschön waren die strahlenden Augen der Mädchen und Jungen und die große Freude der erfolgreichen Petri Jünger, welche bei den zwei kleinen Turnieren Medaillen und wertvolle Sachpreise gewinnen konnten. Doch es ging an diesem Tag keiner der Teilnehmer leer aus, denn zum Schluss der Veranstaltung bekamen alle Teilnehmer zwei leckere, geräucherte Forellen.

Dass die Veranstaltung bei allen super ankam, zeigten die vielen positiven Anrufe, EMails und die sehr positive Presse danach. Bereits jetzt freuen wir uns auf die Veranstaltung im kommenden Jahr und wünschen allen Anglerinnen und Anglern sowie Ihren Familien bleiben Sie gesund bzw. kommen Sie gut durch diese, nicht leichte, ungewisse Zeit.

Petri Heil

Dietrich Roese
Präsident

André Pleikies
Geschäftsführer

Jugendevent

Einladung zum großen Jugendevent zu den Themen Fliegenfischen, Fried- und Raubfischangeln mit Wurftraining und praktischer Handhabung der Gerätschaften

Liebe Angelfreundinnen,
Liebe Angelfreunde,

der Landesanglerverband Thüringen e.V. führt für Kinder und Jugendliche seiner Vereine (Anfänger und Fortgeschrittene)

am Sonntag, dem 23.02.2020
von 10.00 bis 15.00 Uhr
im Gebäude der Stadtwerke Erfurt
Magdeburger Allee 34
99086 Erfurt
Raum BE 01/ Atrium

ein interessantes, vielseitiges Jugendevent zu den verschiedenen Angelmethoden durch.
Ziel ist es, unsere Jungangler durch die umfangreiche Vermittlung von theoretischem Wissen, ergänzt durch eine Vielzahl von praktischen Übungen auf die anstehende Angelsaison gut vorzubereiten.

Programmablauf:

Station 1

  • Vermittlung von wichtigem theoretischem Wissen zum Fliegenfischen/ Materialkunde
  • Kleine Fisch- und Gewässerkunde – Nahrung der Bachforelle und Äsche
  • Vorstellung universeller Gebrauchsmuster von Trockenfliegen, Nymphen und Streamer
  • Fliegenbindekurs an mehreren Stationen – Einstieg in die relevanten Bindetechniken (Bindematerial wird gestellt)
  • Die richtige Zusammenstellung der notwendigen Gerätschaften/ Zubehör

Station 2 

  • Praktische Vorführung von Wurftechniken mit der Fliegenrute (Ruten werden gestellt, aber es können gern auch die eigenen mitgebracht werden)
  • Wurfübungen mit den Teilnehmern unter Anleitung von erfahrenen Fliegenfischern

Station 3

  • Vermittlung von wichtigem theoretischem Wissen zum Friedfischangeln/ Materialkunde
  • Vorstellung und Montage der Stippruten mittels Stonfo und Gummizug
  • Vorstellung und Bau von Montagen für Stippruten
  • Übersicht zu Stipp-Posen und fachgerechte Bekleidung
  • Die richtige Zusammenstellung der notwendigen Gerätschaften/ Zubehör

Station 4

  • Praktische Handhabung größerer Stippruten (Einhandruten)

Station 5

  • Aufbau von Matchruten
  • Aufbau von Bologneseruten
  • Montage von laufenden und stehenden Schwimmer mit vorbebleitem Waggler (Pose)und unbebleitem Waggler

Station 6

  • Vorstellung der verschiedenen Methoden des Raubfischangelns, speziell Spinnangeln, Fliegenfischen mit Streamer, Angeln mit Multi- oder Stationärrolle
  • Raubfischmontagen, Knotenkunde

Station 7 

  • Vorstellung von Fangmethoden im Karpfenangeln/ Montagen
  • Wurfübungen (Zielwerfen) mit der Spinnrute

Station 8

  • Zielwerfen auf die Arenbergscheibe mit Gummifisch

Station 9

  • Zielwerfen mit der Fliegenrute

Wir laden alle interessierten Kinder- und Jugendlichen Ihres Vereins recht herzlich zu dieser Veranstaltung des LAVT ein. Für Getränke und Speisen ist natürlich gesorgt. Alle Kosten übernimmt der Landesanglerverband Thüringen e.V. Nur die Anfahrt ist eigenständig zu organisieren.

Für eine gute Vorbereitung dieser Veranstaltung ist es wichtig, dass Sie uns spätestens bis zum 20.02.2020 telefonisch oder per Mail mitteilen, wie viele Kinder plus Betreuer aus Ihrem Verein teilnehmen möchten.

Für eventuelle Fragen im Vorfeld der Veranstaltung stehen wir Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Dietrich Roese, Präsident
André Pleikies, Geschäftsführer

Thüringer Landesjugendangeltage 2017 an den Herbslebener Teichen

Thüringer Landesjugendangeltage 2017 an den Herbslebener Teichen

Rund 30 Kilometer nördlich der Thüringer Landeshauptstadt Erfurt liegt Herbsleben. Neben der idyllischen Ortsstruktur und den Resten eines ehemaligen Schlosses mitten im Ortskern ist Herbsleben durch seine Teichlandschaft bekannt. Rund 2 Kilometer östlich des Ortes liegen mehrere große Teiche, welche einst Gruben zur Silikat – Gewinnung waren. Erst durch die organisierte Angelfischerei wurden diese Gruben mit viel ehrenamtlichen Engagement des ortsansässigen Vereins zu wertenvollen Gewässerbiotopen entwickelt und erhielten ihr heutiges Aussehen.

Seit nunmehr zwölf Jahren finden hier alljährlich im Sommer die Thüringer Jugendangeltage statt, welche gemeinsam vom Sportfischerverein „Unstrut“ Herbsleben e.V. und dem Landesanglerverband Thüringen e.V. (LAVT) organisiert und durchgeführt werden.

Einer der Höhepunkte der Veranstaltung war der Besuch von Frau Ministerin Birgit Keller vom Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft. Ihre Teilnahme zeigt Ihr großes Interesse an der Jugendarbeit des LAVT.

Thüringer Landesjugendangeltage 2017 an den Herbslebener Teichen
Thüringer Landesjugendangeltage 2017 an den Herbslebener Teichen
Thüringer Landesjugendangeltage 2017 an den Herbslebener Teichen

Zahlreiche weitere hochrangige Ehrengäste, wie die Präsidentin des Deutschen Angelfischerverbandes e.V. (DAFV), Frau Dr. Happach-Kasan, Landrat des Unstrut – Hainich – Kreises, Herr Harald Zanker, Bürgermeister Herr Reinhard Mascher oder der Präsident des Landesanglerverbandes Sachsen – Anhalt, Herr Uwe Bülau überbrachten herzliche Grü.e und würdigten die engagierte Jugendarbeit des Landesanglerverbandes Thüringen und seiner Vereine.

Im Anschluss, wurde die Veranstaltung vom Vorsitzenden des ausrichtenden Vereins, Angelfreund Hendrik Eger eröffnet. Wie jedes Jahr wartete auf die Petri Jünger ein interessantes, vielfältiges Rahmenprogramm. Die Tricks und Kniffe von den Profis waren wie immer sehr gefragt. Frau Ministerin Birgit Keller ließ es sich nicht nehmen, den zahlreichen Ständen, an denen die verschiedenen Angelmethoden vorgestellt wurden, ihre Aufwartung zu machen und auch die eine oder andere praktische Übung zu absolvieren – wie beim Fliegenfischen.

Viel Leckeres von herzhaft bis sü., wie Spanferkel, Räucherforelle, frisches Obst und Gemüse, Eis oder selbst gebackener Kuchen, wartete auf unsere Jungangler und Ihre Betreuer, denn niemand soll hungrig am Gewässer sitzen.

Auch die Ehrengäste konnten sich vom herzhaften Geschmack geräucherten Fisches und Thüringer Rostbratwürste überzeugen.

Thüringer Landesjugendangeltage 2017 an den Herbslebener Teichen

Darüber hinaus gab es Präsentationen zum Bau von fängigen Montagen, die richtige Köderauswahl sowie das Angeln unter Anleitung von Spezialisten, Vorführungen zum Fliegenbinden und zum Werfen mit der Fliegenrute, einen Wettbewerb im Turnierangeln und Weitwerfen sowie Tipps zum Schlachten und Verwerten von Fischen.

Bis Sonntagmittag konnten die Jungangler auf einen kapitalen Fang hoffen. Auch dieses Jahr gingen den Mädchen und Jungen wieder zahlreiche große Fische an den Haken.

Königsfischer der 12. Thüringer Jugendangeltage des LAVT wurde Eric Bauer vom Anglerverein Straußfurt 1949 e.V. mit einem Graskarpfen von 12.55 kg und einer Länge von 1,01 Meter.

Doch auch der Spiegelkarpfen (Gewicht: 11,8 kg/ Länge: 83 cm) von Nick Abe, Brühler Angelfreunden e.V., oder die Schleie (Gewicht: 1,3 kg/ Länge 47 cm) von Sebastian Grüner, Angelfreunde Saalekaskade e.V., sind kapitale, nicht alltägliche Fänge. Bei der abschließenden Auswertung waren wieder lukrative Präsente zu gewinnen und natürlich erhielt jeder die schon zur Tradition gewordene Teilnehmermedaille.

In der neuen mit aufgenommenen Disziplin Weitwerfen, eine Idee und umgesetzt von Tobias Steinbrück und seinem Team der Firma Nash, war mit einer Weite von unglaublichen 90,20 m. Paul Engelhardt vom Fischereiverein Bad Langensalza der erfolgreichste Werfer.

Bei den Mädchen warf Nicky Ludwig vom SFV „Unstrut“ Herbsleben e.V. mit einer Weite von 62,45 m das Gewicht am Weitesten. Eine rege Teilnahme auch dieses Jahr beim Turnierangeln mit Zielwerfen auf die Arenberg- und Skishscheibe. Hier gewann bei den Jungen in der Altersklasse U13 Isedor Nietzsche vom AV Goldisthal e.V. und in der Altersklasse Ü13 Simon Stöber vom AV Mühlhausen e.V. Bei den Mädchen freute sich Luise Winkler vom AV Mühlhausen e.V. (1.v.r.) über den Siegerpokal im Turnierangeln.

Das schöne Wetter schienen wir auch 2017 wieder gebucht zu haben und so waren die 12. Jugendangeltag an den Herbslebener Teiche und das insgesamt 17. Große Landesjugendlager des LAVT ein rundum gelungenes Event.

Für eine tolle Rundumversorgung, viel Spaß und gute Laune sorgten mehr als 80 fleißige Helfer, Betreuer und Angelexperten, welche den 240 Mädchen und Jungen mit viel Hingabe und Herz zwei erlebnisreiche, unvergessliche Tage gestaltet.

Wir möchten an dieser Stelle nicht versäumen, vor allem dem Vorstand und den Mitgliedern des Sportfischervereines „Unstrut“ Herbsleben e.V. für die Bereitstellung ihrer Vereinsgewässer und für die sehr angenehme, super Zusammenarbeit sowie den Betreuern, Referenten und Sponsoren für ihre Unterstützung herzlich zu danken.

In einem waren sich alle einig – auch 2018 sehen wir uns an den Herbslebener Teichen wieder, zum nunmehr 18. Landesjugendlager im Herzen Thüringens.

André Pleikies
Geschäftsführer

2. Jugendangeln an der Hohenwartetalsperre

2. Jugendangeln an der Hohenwartetalsperre

2014 kam der Vorschlag von unserem Landesverband, auch einmal die Hohenwartetalsperre zum Angeln für unsere Kinder- und Jugendliche zu nutzen. Leider war die Beteiligung sehr gering, so dass diese 1. Veranstaltung ausfiel. Trotzdem waren wir uns einig, dieses Event im kommenden Jahr zu wiederholen.

Am 13.06.2015 war es dann soweit und erstaunlich, wie viele Teilnehmer sich dieses Mal  meldeten. Fast 70 Jungangler versuchten, Forellen, Zandern, Hechten, Karpfen oder Weißfischen nachzustellen. Mit dem verbandseigenem Ponton- Boot durften nach dem Anlegen der Schwimmwesten die ersten 7 Jugendlichen wasserseitig den Fischen nachstellen. Gefangen wurde vom Boot aus leider nichts, trotzdem war die Bootstour für alle ein Erlebnis.

2. Jugendangeln an der Hohenwartetalsperre

Gegen Mittag durfte dann die 2. Gruppe an Bord. Beim Angeln vom Ufer aus wurde ein schöner Hecht, nicht all zu groß, aber maßig gefangen. Daraufhin wurden Grundmontagen in Spinnruten umgebaut, um weitere Hechte oder einen der beliebten Stachelritter zu überlisten. Die Bootsangler freuten sich über Barsche, die vom Boot aus zusehen waren, aber leider nicht an den Haken wollten. Für unsere Jugend ist es zum Glück auch dann noch spannend, wenn sie die Fische sehen, selbst wenn diese nicht beißen.

Das sehr heiße Wetter konnte die Jugend nicht abschrecken, bis zum Schluss durchzuhalten. Teilweise im Wasser stehend sorgten sie für Erfrischung und Abkühlung. Essen, Getränke und frisches Obst waren genügend vorhanden. Während die eine oder andere Plötze oder Bleie auf der Waage landete, wurde gleichzeitig gegessen und der Durst gelöscht.

2. Jugendangeln an der Hohenwartetalsperre

Am Ende waren sich bei der Verabschiedung alle einig: In 14 Tagen an der Bleiloch-Talsperre sind wir wieder dabei. Dort angeln wir dann die ganze Nacht hindurch, bis wir einen Raubfisch überlisten können. Mit den Jugendveranstaltungen in unserem Verband gelingt es uns immer besser, den dringend notwendigen Nachwuchs für die Vereine zu gewinnen. Jungen und auch Mädchen, die vor Jahren als „Stöpsel“ zu uns zum Angeln kamen, sind mittlerweile selbst Jugendwarte oder Vorstandsmitglieder in ihren Vereinen. Es lohnt sich also immer, neue Jugendliche in die Vereine zu holen und unser schönes Hobby „Angeln“ gemeinsam auszuüben. Ein Lob an die durchweg netten und ehrgeizigen Jungangler und natürlich ihre Betreuer. Den Helfern vom Verein der „Angelfreunde Saalekaskade“ e.V. gilt ebenfalls ein großes Dankeschön für ihre fleißige Unterstützung.

Ilona Grüner
1. Vorsitzende
Verein der „Angelfreunde Saalekaskade“ e.V.